Partnerschaft Wirtschaft und Pensi

Bildung, gute Vorbereitung für das Leben, wecken von Interesse und Begeisterung, praxisorientierte Ausbildung, Anwendung des Gelernten, Entdecken der Talente, duale Ausbildung, … diese Forderungen, Wünsche und Vorstellungen von Wirtschaft und Gesellschaft an das Bildungssystem ließen sich zahllos weiterführen. All das ist in aller Munde, zumindest in den Schlagzeilen zu finden.

Wir, der Vorstand des Elternvereins des Pensionates Orth haben uns zum Ziel gesetzt, im Rahmen unserer Möglichkeiten die praktische Umsetzung zu unterstützen. Nicht reden, „TUN“ ist unsere Devise. In diesem Sinne wenden wir uns an Sie, als einen unserer präferierten Betriebe. Wir bieten Ihnen eine Partnerschaft „Wirtschaft/Pensi“ an.

Unsere Überlegungen dazu sind: Wenige Unternehmen wissen, dass in der AHS im Pensionat Orth der Unternehmerführerschein, profunde Kenntnisse der Testverarbeitung (bis hin zu EDCL-Führerschein) und unterschiedliche technische und naturwissenschaftliche Module, als Teil der Ausbildung angeboten werden. Es fehlt jedoch die praktische Umsetzung und Anwendung des Gelernten.

Auch stellen die Sommerferien für viele berufstätige Eltern eine besondere Herausforderung dar und haben nicht alle Zeit oder Möglichkeit, für ihre Kinder einen Praktikumsplatz zu organisieren.

Wir möchten daher eine „Partnerbörse Wirtschaft/Schule“ einrichten und könnten uns das so vorstellen: Wir schaffen Ihnen die Möglichkeit, Ihr Unternehmen auf unserer (neu zu gestaltenden) Homepage zu präsentieren. Dort definieren Sie auch Ihre Anforderungen und Möglichkeiten eines Praktikums/Ferialarbeit oder einer konkreten Aufgabenstellung. Von dort aus können sich die Schülerinnen und Schüler bewerben und mit Ihnen in Kontakt treten. Eine möglichst breite Streuung von Angeboten von Handwerk, Bürotätigkeit, Handel, Produktion, Gastronomie bis hin zu sonstigen Dienstleistungen (Pflege, Verwaltung, Soziales). 

Wir sind noch relativ am Anfang unserer Überlegungen und haben ganz bewusst noch nicht alles im Detail durchgeplant. Sie sind es, die Erfahrungen aus der Praxis einbringen, die Anforderungen an die künftigen, gut ausgebildeten Arbeitskräfte definieren und den Jugendlichen die reale Botschaft der Wirtschaft näher bringen können.

Bereits im Voraus bedanken wir uns sehr herzlich dafür, dass Sie in den nächsten Tagen ein Vertreter unseres Vereins kontaktieren darf. Bitte scheuen Sie sich auch nicht, uns klar darzulegen, welche Wünsche aus Ihrer Sicht z. B. zum Thema Werbung, PR Sie sich vorstellen. Auf Basis der Erkenntnisse, die wir aus den Gesprächen gewinnen können, werden wir unser Bestes geben, die Rahmenbedingungen und Plattform für die Partnerschaft so gut wie möglich zu unterstützen. Wenngleich es ein erster Anlauf ist, so hoffen wir, dass es nicht zu euphorisch ist, den ersten „Testlauf“ schon in den kommenden Sommerferien zu starten.

Arbeitsgruppe: